Deutscher Mieterbund
Kieler Mieterverein e.V.

Kiel, den 14.12.2016

Mieterverein: Mietspiegel weiter maßgebend

Der Kieler Mieterverein warnt anlässlich der Veröffentlichung der Studie der Hypovereinsbank zum Wohnimmobilien-Markt Kiel vor der Verwendung. Maßgebend ist für Vermieter und Mieterinnen und Mieter nach wie vor der Mietspiegel Kiel, der alle zwei Jahre von der Landeshauptstadt Kiel herausgegeben wird. Weder die dort ausgewiesenen „Lagen“, noch die Mietpreise stimmen mit den Werten des Kieler Mietspiegels überein. Die in der Studie ausgewiesenen Preise liegen zum Teil derart über den derzeitig geltenden Vergleichsmieten, dass eine Mietpreisüberschreitung bei Anwendung vorliegen könnte, verbunden mit einem Verstoß gegen die Mietpreisbremse. Geschäftsführerin Heidrun Clausen dazu: „Ich habe kein Verständnis für derartige Veröffentlichungen im Mietwohnungsmarkt, während zurzeit die Untersuchungen für die Neuaufstellung des Mietspiegels der Landeshauptstadt Kiel laufen.“. Die Veröffentlichung führt nach Einschätzung der Mieterorganisation nur zu Irritationen und gegebenenfalls Verzerrungen auf dem Wohnungsmarkt vor dem Erscheinen des neuen Mietspiegels.

Verantwortlich: Geschäftsführer Heidrun Clausen / Carsten Wendt, Kiel